Citizen-Science-Kreativwettbewerb: Die Gewinnerinnen und Gewinner stehen fest!

Bastelutensilien © Pixabay/bridgesward

Schülerinnen und Schüler aus ganz Österreich konnten beim Citizen-Science-Kreativwettbewerb ihrer Phantasie freien Lauf lassen. Gesucht wurden Avatare, Icons und Illustrationen, die eine Citizen-Science-Broschüre grafisch zum Leben erwecken sollten. Diese enthält wichtige Empfehlungen für die Zusammenarbeit von Schule und Wissenschaft.

Die Arbeitsgruppe „Citizen Science an/mit Schulen“ erarbeitet derzeit Empfehlungen für eine erfolgreiche Zusammenarbeit in Citizen-Science-Projekten. Das gesammelte Knowhow soll bald in eine handliche Broschüre gegossen werden. So werden die Informationen für Forschende, Lehrpersonen aber auch interessierte Schülerinnen und Schüler einfacher zugänglich und übersichtlicher dargestellt. Um der Broschüre den letzten Schliff zu geben, wurden Kinder und Jugendliche eingeladen, die grafische Gestaltung der Publikation zu unterstützen.

Was war zu tun? Wer konnte mitmachen?

Die Broschüre wird aus mehreren Kapiteln bestehen, die Beschreibungen, Literaturhinweise, Tipps und vieles mehr enthalten werden, um eine erfolgreiche Planung und Durchführung von Citizen-Science-Projekten an und mit Schulen zu ermöglichen. Schülerinnen und Schüler aller Schulstufen- und -formen, egal ob einzeln oder als Schulklasse, waren eingeladen, ihre Ideen und Designs einzureichen. Durch unterschiedliche grafische Elemente soll die Broschüre visuelle Orientierung erhalten, die Akteurinnen und Akteure sollen zum Leben erweckt und die Inhalte illustriert werden. Insgesamt standen drei Kategorien zur Auswahl. Gesucht wurden

  • Icons zu Infoboxen, Tipps, Literatur- und Linkverweise sowie Best-Practice-Beispiele
  • Avatare von Schülerinnen bzw. Schüler, Lehrpersonen und Forschende
  • Illustrationen zur Visualisierung von sechs Kapiteln

Die Gewinnerinnen und Gewinner

Die vierköpfige Jury war von den zahlreichen Beiträgen begeistert, daher fiel ihr die Auswahl nicht leicht.

Schlussendlich wurden in den Kategorien "Avatare" und "Icons" jeweils eine Gewinnerin bzw. ein Gewinner gekürt. In der Kategorie "Illustrationen" dürfen sich drei Schülerinnen und eine Schulklasse über einen Gewinn freuen. Zusätzlich entschied sich die Jury einen Sonderpreis an eine Schulklasse und einen Sonderpreis an eine Schülerin zu vergeben!

Kategorie "Avatare" - Mia-Noel Klein, HTL Dornbirn

Kategorie "Icons" - Finn Thurner, ImPuls Schule Steyr

Kategorie "Illustrationen" - Kapitel "Citizen Science in Österreich" - Nadine Rosenzopf, HTBLuVA Salzburg

Kategorie "Illustrationen" - Kapitel "Was ist der Mehrwert von Citizen Science?" - Isabella Valta, Friedrich-Zawrel-Schule

Kategorie "Illustrationen" - Kapitel "Wie können Citizen-Science-Projekte geplant und durchgeführt?" - BRG 10 Pichelmayergasse, Klasse 1a

Drei Personen, die auf Stundenplan zeigen (öffnet Bild in Modal-Fenster) © BRG 10 Pichelmayergasse_Klasse 1a

Kategorie "Illustrationen" - Kapitel "Welche rechtlichen und ethischen Aspekte müssen im Citizen-Science-Projekt beachtet werden?" - Nadine Rosenzopf, HTBLuVA Salzburg

Kategorie "Illustrationen" - Kapitel "Welche Rahmenbedingungen existieren?" - BRG 10 Pichelmayergasse, Klasse 1a

Zwei Gebäude (öffnet Bild in Modal-Fenster) © BRG 10 Pichelmayergasse_Klasse 1a

Kategorie "Illustrationen" - Kapitel "Langfristigkeit" - Beyza Kizilirmak, HAK Neusiedl

Sonderpreis - BRG 10 Pichelmayergasse, Klasse 1a

Personen, die zwei Türme machen (öffnet Bild in Modal-Fenster) © BRG 10 Pichelmayergasse, Klasse 1a

Sonderpreis - Valentina Jerabek, Boerhaavegasse BRG3