Aktuelle Ausschreibungen

Pusteblume © Pixabay/Susanne Jutzeler

Auf dieser Seite finden Sie aktuelle Citizen-Science-Ausschreibungen aus dem nationalen und internationalen Raum.

Sollten Sie andere Ausschreibungen kennen, freuen wir uns, diese in der Liste aufzunehmen. Bitte senden Sie die Informationen an citizenscience@oead.at.

Wenn Sie möchten, dass die Informationen zu aktuellen CS-Ausschreibungen direkt in ihrem Posteingang landen, dann melden Sie sich zu unserem monatlichen Newsletter an.

Nationale Ausschreibungen für Projekte

alle ausklappenalle einklappen
  • Im Rahmen der beiden Calls für Grundlagenforschungsprojekte

    • Call zum Thema „Public Health“
      • FTI-Handlungsfeld: Gesundheit und Ernährung
      • Fokussierung: Public Health
      • Thematische Schwerpunkte: Gesundheitsförderung und Prävention; Versorgungsforschung; Digitalisierung und Innovation im Gesundheitswesen
      • Ausschreibungsbudget: € 1.500.000,-
      • max. Förderhöhe pro Projekt: € 300.000,-
      • Ausschreibungszeitpunkt: 3. Quartal


    Call zum Thema „Gesellschaftlicher Zusammenhalt im Wandel“

      • FTI-Handlungsfeld: Gesellschaft und Kultur
      • Fokussierung: Gesellschaftlicher Zusammenhalt im Wandel
      • Thematische Schwerpunkte: Gesellschaftliche Inklusion, Kohäsion und Resilienz; Auswirkungen von Globalisierung und Digitalisierung; Identität und kulturelles Erbe
      • Ausschreibungsbudget: € 1.500.000,-
      • max. Förderhöhe pro Projekt: € 300.000,-
      • Ausschreibungszeitpunkt: 3. Quartal 2021


    sollen Projekte, die eine Citizen-Science-Komponenten aufwenden, besonders beanreizt werden. Die max. Förderhöhe pro Projekt mit Citizen-Science-Komponenten soll daher € 400.000,- (statt € 300.000,-) betragen. Mit dieser zusätzlichen Förderung sollen Kosten für Citizen-Science-Elemente abgedeckt werden.

  • Gefördert wird die Durchführung von qualitativ hochwertigen Forschungsprojekten, in welchen jedenfalls Forschungs- und Bildungseinrichtungen und soweit als möglich Partnerinnen und Partner aus Wirtschaft und Gesellschaft zusammenarbeiten.

    Die 1. Ausschreibung soll vorauss. im September 2021 starten.

Internationale Ausschreibungen für Projekte

alle ausklappenalle einklappen
  • Horizon Europe ist das kommende EU-Forschungs- und Innovationsprogramm der Europäischen Kommission (EK) mit 95,5 Mrd. € Fördermitteln für den Zeitraum von sieben Jahren. Die EK hat bereits angekündigt, spezifische Citizen-Science-Calls auszuschreiben und auch bei anderen Themen-Calls darauf hinzuweisen, dass die Anwendung des CS-Ansatzes eine gute Möglichkeit für ein Forschungsprojekt darstellen würde.

    Eine gute Gelegenheit sich mit den Förderkriterien der EK vertraut zu machen, bietet die Tätigkeit als wissenschaftliche Evaluatorin oder Evaluator. Hierzu finden Sie alle wichtigen Informationen im Portal Funding & tender opportunities.

     Weitere Informationen

Calls für Papers

alle ausklappenalle einklappen
  • Forschende und Praktikerinnen sowie Praktiker sind eingeladen, Beiträge zur partizipativen Evaluierung in Citizen Science einzusenden. Während Citizen Science per Definition hochgradig partizipativ ist, werden die Evaluations- und Assessment-Praktiken diesem Anspruch oft nicht gerecht. In der Sonderausgabe des Journals "fteval Journal for Research and Technology Policy Evaluation" werden bestehende Ansätze zur partizipativen Evaluation, die die TeilnehmerInnen von Citizen Science Aktivitäten in die Reflexion und Bewertung der Prozesse und Ergebnisse von Projekten und Initiativen einbeziehen, gesucht.

    • Deadline für Abstract: 15. September 2021
    • Deadline für Mansukripte: 31. Dezember 2021

    Weitere Informationen

  • Das Sonderheft des Journals "Sustainability" möchte historische, aktuelle und potenzielle zukünftige Partizipationsmöglichkeiten in der nachhaltigkeitsorientierten Forschung beleuchten und versucht, Antworten auf Fragen zu finden, wie z. B.:

    • Auf welche Bereiche der Nachhaltigkeit fokussieren aktuelle Partizipationsansätze?
    • Welche Rolle spielt die Partizipation während und nach Krisenmomenten?
    • Welche Unterschiede sehen wir z.B. zwischen Interessengruppen, städtischen und ländlichen Gebieten, Bildungshintergrund in Bezug auf Partizipation, Ausgrenzung und mögliche Abhilfen?
    • Welche Unterschiede sehen wir zwischen Partizipationsformaten, z.B. digitale und Offline-Ansätze?

    Deadline für Manuskripte: 31. Juli 2021

    Weitere Informationen

Wettbewerbe

alle ausklappenalle einklappen
  • Das Projekt "Co-Change" möchte die Wissenschaft mit der Gesellschaft stärker verbinden. Innovatorinnen und Innovatoren (Einzelpersonen, Teams und Organisationen) aus der ganzen Welt sind aufgerufen, Lösungen für die Sustainable Development Goals (SDGs) oder die von der Europäischen Kommission definierten gesellschaftlichen Herausforderungen durch einen Ökosystemansatz zu entwickeln. Alle Ideen, die Veränderungen in Bezug auf Praktiken, Verfahren, Routinen oder Regeln entlang des Forschungszyklus schaffen, sind sehr willkommen.

    Bitte senden Sie Ihre Einreichungen bis zum 23. Mai 2021 an antonia.bierwirth@tecnalia.com und petra.wagner@ait.ac.at.

    Weitere Informationen